Rhein-Gymnasium Sinzig Startseite Startseite Musikangebot Musikangebot Startseite Startseite Kleine Theater-AG Kleine Theater-AG Klassenfahrten Klassenfahrten Unsere Schule Unsere Schule Unterricht Unterricht Austauschprogr. / Skifahrt Austauschprogr. / Skifahrt Kollegium Kollegium Schulverwaltung Schulverwaltung Schülervertretung Schülervertretung Eltern / SEB / GSG Eltern / SEB / GSG
„Die Finnen sind da“ / 2010 „Die Finnen sind da“, hieß es am Rhein-Gymnasium  Sinzig. Zum sechsten Mal fand ein Austausch mit  Schülerinnen und Schülern der ältesten Privatschule  Finnlands statt. Am Sinziger Bahnhof sahen sich 27  aufgeregte deutsche Pennäler erstmals ihren  Austauschpartnern aus Helsinki gegenüber, die nun  für eine Woche ihre „Gastgeschwister“ sein würden.  Zunächst noch reichlich schüchtern, legte sich die  skandinavische Zurückhaltung der finnischen  Schüler recht schnell und es wurde auf alle  möglichen Arten kommuniziert: Mit Händen und  Füßen, auf Deutsch, Englisch und Finnisch, einer  Sprache, die uns zwar völlig fremd ist, sich aber laut  einer Schülerin „voll süß“ anhört.  Ein abwechslungsreiches Programm bot den Finnen einen Überblick über die Vielfältigkeit der Region  und einen Einblick in die deutsche Geschichte und Kultur, wobei bei Besuchen in Bonn und Köln  insbesondere die „Einkaufskultur“ hoch geschätzt wurde. Doch auch der Kölner Dom, das Haus der  Geschichte in Bonn und die Schifffahrt auf dem romantischen Mittelrhein kamen gut an. Ein Höhepunkt  war sicherlich die Fahrt mit der neuen Seilbahn vom Deutschen Eck in Koblenz zur Festung  Ehrenbreitstein auf der gegenüber liegenden Rheinseite. Bei einem Besuch der Römervilla in Ahrweiler  waren es schließlich die originalen und fast 2000 Jahre alten Fußspuren von Eichhörnchen, Katze und  Hund, die faszinierten. Romantische Burgen, Römer, Weinberge und gewaltige Kirchen - all das gibt es  Finnland eher nicht, und auch die Sinziger konnten noch viel Neues entdecken.   Das volle Tagesprogramm und die vielen Eindrücke blieben nicht ohne Folgen, Sorgen um durchfeierte  Nächte brauchten sich die Gasteltern jedenfalls nicht zu machen: „Abends um acht haben wir uns gefühlt  wie um elf“, staunte eine deutsche Schülerin. Hinzu kam, dass auch die Erkältungsviren sich über einen  gelungenen Austausch freuten, was dem sehr positiven Gesamteindruck aber keinen Abbruch tat.   Nach einer im Fluge vergangenen Woche kam die Zeit des Abschieds, der zumindest bei einigen  Schülerinnen tränenreich ausfiel. Zum Glück gibt es im April des nächsten Jahres ein Wiedersehen,  wenn die Sinziger zum Gegenbesuch nach Helsinki kommen. Das wird sicherlich noch aufregender.   Schüleraustausch mit Finnland / 2008 Zum zweiten Mal weilten 25 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 des Rhein-Gymnasiums  Sinzig (RGS) bei ihrer Partnerschule in Helsinki  (Finnland). Dank der perfekten Organisation durch  die begleitenden Lehrkräfte, Claudia Riedel und Erik  Schäfer, sowie dank des hohen Engagements der  finnischen Gasteltern wurde der neuntägige Besuch  zu einem großartigen Erlebnis. Den stärksten  Eindruck des abwechslungsreichen  Besuchsprogramms hat nach übereinstimmender  Meinung das Saunen gemacht, das in Finnland  stets nach Geschlechtern getrennt erfolgt. Der  Sprung in den nur drei Grad „warmen“ See nach  jedem Saunagang wird den meisten unvergessen  bleiben. Darüber hinaus standen die Teilnahme am  Unterricht der Partnerschule, eine Stadtrundfahrt,  der Besuch des Kunstmuseums und des Science-Centers „Heureka“ im Vordergrund des Programms.  Mit Deutsch und Englisch klappte die Kommunikation hervorragend. Manche freundschaftlichen Bande  wurden geknüpft und so wundert es nicht, dass sich der Abschied tränenreich gestaltete.   Ein dickes Lob von Seiten der finnischen Lehrer und Gasteltern brachten die Schülerinnen und Schüler  mit nach Sinzig. Im Vergleich zu anderen Austauschklassen des europäischen Auslands sei ihr  Verhalten, ihre Höflichkeit und ihr Interesse an der fremden Kultur vorbildlich gewesen.  SchülerInnen aus Helsinki zu Gast am RGS / 2007 Stadtführung in Bonn, Sportmuseum und Dom in Köln, Drachenfels und Marksburg sind die Höhepunkte  des einwöchigen Besuchs von 26 Schülerinnen und  Schülern sowie zwei Lehrern der Helsingin  Suomalainen Yhteiskoulu am Rhein-Gymnasium  Sinzig (RGS). Bei der Begrüßung nannte Schulleiter  Dieter Lehmann als Ziel der seit 2005 bestehenden  Partnerschaft „finnische und deutsche Jugendliche  einander näher zu bringen und – wenn möglich –  freundschaftliche Beziehungen entstehen zu lassen,  um so einen aktiven Beitrag zu leisten zum  besseren Verständnis und zum Frieden in Europa“.   Diesem Ziel dient besonders die Teilnahme der  Finnen am Alltag ihrer jugendlichen deutschen  Partner und der Gastfamilien. Daher gibt das  Austauschprogramm sowohl für die Teilnahme am  regulären Unterricht als auch für das Leben in den Gastfamilien einen großen zeitlichen Rahmen vor. Die  sprachliche Verständigung geschieht zum Teil auf deutsch, da die Finnen seit dem dritten Schuljahr  Deutsch lernen, zum Teil auf englisch „und wenn beides nicht klappt, in der Zeichensprache“, wie Erik  Schäfer berichtet, der zusammen mit Claudia Riedel den Austausch von Seiten des RGS managt.   Für Februar 2008 ist der Gegenbesuch in Helsinki geplant. Dazu bemerkt ein Neuntklässler  erwartungsvoll: „Wir freuen uns auf minus 30 Grad Celsius und zwei Meter hohen Schnee.“     Finnland-Austausch / 2006 Das Fußball-Länderspiel Finnland-Deutschland in Helsinki endete leistungsgerecht 7:7. Doch selbst der  Fußballenthusiast und frühere Oberligaspieler Mike Schmitt nennt dieses Resultat zwischen den  Schülern der Helsingin Suomalainen Ythteiskoulu und ihren deutschen Gästen vom Rhein-Gymnasium  Sinzig (RGS) zweitrangig. Vielmehr stellt er die Gastfreundschaft und Großzügigkeit der Gastfamilien  heraus, bei denen er, seine Kollegin Claudia Riedel und 25 Schülerinnen und Schüler untergebracht  waren. Acht Tage lang erwiderten sie den Besuch der Finnen vom Vorjahr.   Die Suomalainen Ythteiskoulu feiert in diesem Jahr ihr 120-jähriges Bestehen. Sie ist die älteste  koedukative Schule Finnlands und zählt den finnischen Außenminister Erkki Tuomioja ebenso zu ihren  Ehemaligen wie den Dirigenten Esa-Pekka Salonen und den Autor Henrik Tikkanen. Die Finnen boten  ihren deutschen Gästen interessante Einblicke in ihre Ganztagsschule, inklusive dem Backen von „pulla“,  einer finnischen Spezialität. Die Sinziger Schüler nahmen drei Vormittage am Unterricht teil und  entdeckten viele Parallelen zur modernen Methodik ihrer eigenen Schule.   Das Nachmittagsprogramm war eine Mischung aus Kultur- und Naturprogramm in Helsinki und  Umgebung. Für Friederike war der Besuch des Olympiastadions ein Höhepunkt, Anja und Niko waren  von der landschaftlich reizvollen Insel Santahamina sehr angetan, für andere war die Besichtigung eines  großen Fährschiffes der Helsiniki-Stockholm-Linie besonders eindrucksvoll.   Nach acht Tagen nahmen die Schülerinnen und Schüler eine Vielfalt von Eindrücken und die Hoffnung  auf ein Wiedersehen mit nach Hause. Der Neuntklässler Andreas kleidete dies stellvertretend für viele in  die Worte: „Ich hoffe, beim nächsten Austausch wieder dabei sein zu dürfen.“ Damit lag er auf einer Linie  mit Mike Schmitt: „Unser Wunsch ist es, die Schulpartnerschaft in den kommenden Jahren auszubauen.“ 
MSS (Oberstufe) MSS (Oberstufe) Ehemalige Ehemalige Fächer / Projekte Fächer / Projekte Terminpläne Terminpläne Informationen / Regelungen Informationen / Regelungen Impressum / Kontakt Impressum / Kontakt Archiv Archiv Austauschprogr. / Skifahrt Austauschprogr. / Skifahrt Austauschprogr. / Skifahrt Austauschprogr. / Skifahrt
Rhein-Gymnasium Sinzig     Dreifaltigkeitsweg 35     53489 Sinzig     Tel. 02642/9832-30     Fax 02642/9832-50     office@rhein-gymnasium-sinzig.de
Schulsportgemeinschaft Schulsportgemeinschaft Helsinki Loches Skifahrt
Schüleraustausch mit Helsinki / Finnland
Finnlandfahrt Mai 2017 „Toller Austausch, interessantes Programm!“, „Mit  den Finnen – das passt einfach!“ waren nur zwei der  durchweg positiven Rückmeldungen nach Abschluss  des Besuchs an der Partnerschule Helsingin  Suomalainen Yhteiskoulu in Finnlands Hauptstadt.  Nachdem die finnischen Austauschpartnerinnen und  –partner im September zu Gast in Sinzig waren,  starteten 17 Schülerinnen und Schülern des Rhein-  Gymnasiums mit ihren Lehrern Susanne Krieg und  Achim Daiber zum Gegenbesuch am 8. Mai bereits  in aller Frühe. In Helsinki angekommen staunten  nicht wenige, dass es um diese Jahreszeit in  Finnland noch schneien kann und sich die  Temperaturen kaum über dem Gefrierpunkt  eingependelt hatten. Doch ein von den finnischen  Lehrern, Eltern und Schülern gemeinsam geplantes,  sehr abwechslungsreiches Programm machte das  anfangs nicht ganz so erfreuliche Wetter mehr als  wett. Auf eine mit den Austauschpartnern durchgeführte  Stadtrallye mit anschließender Besichtigung der  Festungsinsel Suomenlinna folgte der kulinarische  Höhepunkt – die Besichtigung des  Süßigkeitenkonzerns Karl Fazer mit großzügiger  Verkostung. Auch Naturfreunde kamen nicht zu  kurz. Der nur ca. 35 km vor den Toren Helsinkis  gelegene Nationalpark lud zum Entspannen ein. Ein  Großteil der Schülerinnen und Schüler ließ sich die  Gelegenheit unmittelbar am nahen See zu saunen  und sich im kalten Nass abzukühlen nicht entgehen.  Die Fahrt in Finnlands zweitälteste Stadt Porvoo  sorgte dafür, dass auch der kulturhistorische Aspekt  dieser Reise nicht zu kurz kam. An den Vormittagen besuchten unsere Schülerinnen  und Schüler gemeinsam mit ihren finnischen  Austauschpartnern den Unterricht. Auch hier gab es  Erstaunliches zu beobachten. So erhält  beispielsweise jeder Schüler unserer Partnerschule  ein Tablet, mit dem er auch während des Unterrichts  arbeiten darf. Der Klassenraum ist darüberhinaus  mit Beamer, PC und Dokumentenkamera  ausgestattet. Und mittags erhält jeder – Schüler wie  Lehrer – ein Mittagessen in der schuleigenen Mensa.  Mit diesen und vielen weiteren Eindrücken im Gepäck kehrten alle nach einer rundum gelungenen  Woche wieder zu ihren Lieben nach Hause zurück. 
FINNLAND-AUSTAUSCH Helsinki